05 Mai 2009

Gas-the second sound of Amman


Es ist nur einer Melodie gestattet neben der Gebetsaufforderung die Stadt zu vertonen: die Melodie der Gasautos. Aus allen Ecken ist sie zu hören, dieses gar mysteriöse, liebliche Säuseln. Niemand weiß woher es kam; es ist einfach da, überall.
Der Superhero nahm sich der Sache an und machte sich auf die Suche nach der Wahrheit. Eine Befragung der Einwohner und Gasgeschäfte brachte natürlich überhaupt keinen Aufschluß und so machte sich der Superhero auf in die Zentrale des Syndicate of fuel und traf dort auf den überaus redseligen Chef Ahmad Al Hattab. Es schien geradezu als habe er geradezu auf den Superhero gewartet. Geheimste Dokumente wurden geöffnet, alle Vorgänge noch einmal durchlebt, um Licht in die Angelegenheit zu bringen. / In this city, the only sound that is allowed to exist next to the call for prayer: is the sound of the gas cars. Out of every corner you are able to hear it, this mysterious, smooth wispering. Nobody knows were it comes from, it is just there, everywhere. The Superhero decided to do a research to find out the truth. He started to interview the inhabitants and gas stores, but for sure there was no result. So the Superheo went to the Syndicate of fuel and met there the greatly talkative manager; Ahmad Al Hattab. It seemed to be that he was almost waiting for the Superhero. The most secret documents were opened, all stories lived again, to bring light into the darkness.








Im Jahre 1999 wurde den trötenden Gaswägen der garaus gemacht. Geschlossen genervt befanden sich Einwohner und sämtliche Regierungseinrichtungen auf einer Seite; es mußte etwas geschehen, um den Hupen den Hals umzudrehen! Auf Anordnung des Innenministers wurden einige staatstragende und hochpolitische Treffen einberufen, deren Teilnehmerliste sich sehen lassen konnte: Stellvertreter aus den Ministerien Energie und Verteidigung sowie der Stadt- und Verkehrspolizei, der Allgemeinen Sicherheit und den Verbänden aus Transport und des Syndicate of fuel. Interessanterweise war allerdings nicht der Chef des Gasvertriebs bei der ersten Zusammenkunft anwesend. In dieser hochernsten Angelegheit wurden alle Teilnehmer aufgefordert ihren Beitrag auf der Suche nach der perfekten Melodie zu leisten und eine Kassette mit Vorschlägen abzuliefern, ein Wohlklang mit dem sich die Einwohner identifizieren konnten. Sanft sollte sie sein und beruhigend wirken auf dem gefährliche Weg des Güterverkehr von Gas. Die Teilnehmer schienen Gefallen daran zu finden und komponierten und besangen Kassetten, die allesamt belauscht wurden...bis letztendlich die Aufnahme des Retters Yousef Abdul Jaleel den demokratischen Zuschlag bekam, der eine Melodie einer alten Musikkassette einfach aufnahm, die ihn an die verblichenen Zeiten der Eiswägen erinnerte. Eine neuer Sound war geboren! Nun galt es den Einwohnern durch einen findigen Flyer die Angst davor zu nehmen. / In 1999, the government and citizens united wanted to stop the awfull honking.The minister of interior called for several very serious meetings to find the perfect melody. The list of participants was really impressing: a representative from the ministry of energy, from the ministry of civil defense, from transportations circle, from the traffic police administration, from the police capital, of general safety circle and a representative of the syndicate of fuel. Funnily, in the first meeting there wasn't the head of the distribution circuit of gas. In this governmental issue, each participant was challenged to bring a tape with their ideas to find the perfect melody. They wanted a euphony to identify with, they wanted to choose a calming melody to help people survive the dangers of gas trafficking. The attendees seemed to have fun and composed their own melodies or just sang on tapes, which were then all heard in the meetings. Finally they reached the perfect melody, which was recorded completely by chance by Yousef Abdul Jaleel who made a recording of an old song that reminded of the melody of the ice-cream cars. And through a process of democracy, his melody was elected. A new sound was born! Now they had to take away the fear of the citizes, to accept this new thing in their lifes.

















Mittlerweile lehnen 98% der Einwohner die Melodie ab und empfinden sie aus überaus störend. Alle Anläufe etwas zu ändern sind gescheitert. Ein Kreislauf in sich oder gar ein übernatürliches Phänomen?! Ein schwarzes Loch?! Alle Teilnehmer der Treffen sind mittlerweile verschwunden... / Today, 98% of the people are refusing even the new-born melody and feel really disturbed by it. All efforts to change something failed. A cycle or even a supernatural phenomenon?! A black hole?! All people who joined the meetings meanwhile disappeared...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

du bist einfach ein geiler hund!

bussl aus wien

Frank Schmolke hat gesagt…

Wie schön melancholisch das klingt...so ewiglich.....

✩SUPERHERO✩ hat gesagt…

Ja jeden Tag dieselbe Melodie hat etwas ewigliches...fast wie ein Ritual.

✩SUPERHERO✩ hat gesagt…

Wuff!