18 September 2007

Wiesn

Die Fesseln der Existenznot veranlassen Johnny Amore seine Lage zu überdenken- es sieht schlecht aus! Nun heuert er bei den Münchener Urgestein-Unternehmen Viktualienmarkt und Oktoberfest an. Künstler werden eben immer noch sehr schlecht oder gar nicht bezahlt...interessant wird es trotzdem. / Existential bonds of existance made Johnny Amore decide to think about his situation- it really looks rainy! Now he is engaged in prehistoric-companies of munich: the Viktualienmarket and the Oktoberfest.
Artists are still bad paid or they earn nothing...it will be interesting.

Kommentare:

Herr Gilke hat gesagt…

Ou-há: Wies'n?

Frank Schmolke hat gesagt…

Halb so Wild! Und gutes Geld!
Das Du, lieber Superhero gleich den Bedürftigen zukommen lassen kannst! Auch in Form von Brezln und vor allem Bier...
Du schaffst das!

DJErnesto hat gesagt…

Zwei Einsatztipps:

23.September um 12 Uhr vor dem Literaturhaus am Salvatorplatz beim Einzug oder auf der Krinoline (sehr gefährlich!) am 29.September 11 - 14 Uhr.

G.Rag und die Landlergschwister machen den Soundtrack...

*SUPERHERO hat gesagt…

Und was gibts da zu retten?